Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Why Golda Meir was right – Hurriyet Daily News

September 5, 2011

Why Golda Meir was right – Hurriyet Daily News.

Advertisements

Die Anständigen und Fleissigen….

August 7, 2011

Der Rotzbub

August 4, 2011

Endlich hat der Uwe einmal so richtig eine vor den Latz geknallt bekommen. Das war eine Breitseite, mit der der ländliche Rotzbub nicht gerechnet hat. Diese Watschen hat sein arrogantes Gesicht ziemlich verzerrt. Natürlich nur für kurze Zeit. Da die Fpkler oder Fpöler ja Kinder eines Geistes sind, der in diesem Land noch immer nicht ausgetrieben wurde, hat man sich schnell gefangen, zieht jetzt mit Geifer und gesundem Volkszorn über Justiz, Medien und sonstwelche Feinde her. Das kennt man von denen ja, trotzdem, es ist eine Wohltat, dass der Rotzbub Uwe einmal eine Watschen bekommen hat, man wünscht sich noch viele mehr.

Ralph Giordano

Juli 31, 2011

….Als ich den Bau der Großmoschee in Köln-Ehrenfeld kritisierte und das an die Öffentlichkeit kam, bekam ich Hunderte und Aberhunderte Briefe, die alle den selben Tenor hatten, nämlich, Giordano, wir fürchten wie Sie eine schleichende Islamisierung, wagen es aber nicht, öffentlich zu bekunden, weil wir dann in die falsche rechte, neonazistische, rassistische Ecke gestellt werden. Jetzt sind wir am neuralgischen Punkt der ganzen Geschichte angelangt. Von allen niederträchtigen Totschlagargumenten der Political Correctness ist dies das niederträchtigste, nämlich: wer den Bau von Großmoscheen kritisiert oder gar den Islam, macht die Sache der Nazis von heute. Das heißt, wir haben es mit einem Status quo zu tun, wo die Leute, Millionen in Deutschland, nicht wagen, ihre Meinung, ihre Beunruhigung zu äußern, weil sie dann in die falsche Ecke gestellt werden. Was – um Himmels willen – ist in diesem Land los?….

Unbedingt alles lesen!!

Ulrich Sahm auf der Achse des Guten

Juli 31, 2011

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ich_hab_da_mal_ne_frage/

Amokläufer sind Partisanen des Nichts.

Juli 31, 2011

Eugen Sorg im Standard, unbeding lesen!!

Pat Condell

Juli 28, 2011

Ganz seiner Meinung, nur drückt es er besser aus:

http://www.youtube.com/user/patcondell#p/a/u/0/MVbUzbLC5GE

Der Hass der guten Menschen

Juli 27, 2011

Das einhellige Aufheulen der Linken (nehme ich einmal an…) ist so was zum Kotzen. Es ist einfach unglaublich, wie sich Leute, die noch vor kurzen mit Hamas-Flaggen durch die deutschen Städte getourt sind, jedwede islamistische Hasspredigt schlicht ignoriert haben, jetzt ereifern und ergeifern.

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/es_brodelt_4/

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/es_brodelt_3/

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/es_brodelt_2/

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/es_brodelt/

Wie einfallslos muss die linke Seite des Reiches mittlerweile sein, wenn sie larmoyant und weinerlich, moralinsauer und verlogen, auf den Opfern des Wahnsinnigen Mörders herumtritt, indem sie sich anschickt mit erhobenem Zeigefinger Punkte gegen rechts zu machen. Das ist armselig, das ist zum kotzen, es ist widerlich und das Letzte, ob es jetzt der Misik im Standard ist, oder der hinterfotzige Anonyme. Die Linke ist armselig….leider.

Der Mörder

Juli 24, 2011

Angesichts der Monstrosität dieser Tat, scheint mir jede Politisierung fehl am Platz. Man muss sich vorstellen, was ja eigentlich unmöglich ist, dass dieser Irre ein Kind nach dem anderen erschossen hat. Das heisst, dass er jedes einzelne Kind stellen und anschauen musste und dann ein- oder mehrmals abdrücken musste und dies über einen langen Zeitraum. Ein Selbstmordattentäter, der sich in einem Schulbus in die Luft sprengt, drückt auf einen Knopf und aus ist es, für ihn und für die Ermordeten. In diesem Fall jedoch hat dieser Wahnsinnige jedes mal wieder auf den Knopf gedrückt, immer wieder, war dabei völlig entspannt und konzentriert bei der Sache. Wie hält ein Mensch so etwas aus? Wie ist es möglich, dass der keinen Schock bekommen hat, nie realisiert hat was er tut? Wie ist es möglich so programmgemäss zu morden? Wie viele „normale“ Hundestreichler hat es bei den Nazimördern gegeben, die so etwas durchgezogen hätten? Und die waren in einem mörderischen Regime ideologisiert und verhetzt. Die haben Juden ermordet, nachdem ein 2000 Jahre andauernder Antisemitismus den Weg zu Hitler geebnet hat, für diese Mörder waren Juden keine Menschen, da ist es „leichter“ abzudrücken, zumal man sich auch noch auf eine Befehlskette von oben ausreden konnte. Aber hier? Kein Befehl, keine jahrelange Ideologisierung eines mörderischen Regimes, kein Rassenwahn….für mich ist dieser Mann der unfassbarste Mörder von dem ich je gehört hätte, denn das war auch kein Amoklauf, kein ausrasten, das war einfach ruhiges kontinuierliches Töten ohne jede Abscheu vor den eigenen Tat, geschehen in einer kultivierten, demokratischen Gesellschaft.

Exzellent!

Mai 28, 2011

Standardposter

Mai 8, 2011

Standardposter sind grenzgenial. Während sich die Mehrheit am 8. Mai noch immer damit beschäftigt ob es moralisch ok war bin Laden zu killen, macht sich die Avantgarde schon darüber Gedanken, was in Syrien so passiert. Während sich Europa nämlich über alle Masse darum kümmert, ob die KZs ihre erzieherische Aufgabe geleistet haben, sprich Israel und seine Menschen zu den „Reinsten“ zu machen, findet dieser Poster, dass man sich ja nicht um alles kümmern kann, was so 5000 km weit weg geschieht:

politisch-unkorrekt
2
antworten
permalink
07.05.2011 23:07
melden
bewerten
wir leben in europa.

müssen wir uns wirklich mit all dem was 5 tsd. kilometer oder mehr entfernt ist befassen? es ist nicht unsere kultur, wir denken anders, wir haben ganz unterschiedliche vorstellungen von gegenwart vergangenheit und zukunft.

Dann gibt es natürlich ein paar Seitenhiebe auf die NATO, das muss ja sein, weil schliesslich ist die NATO oder Amerika, wie man es halt braucht, prinzipiell immer Schuld, egal was die machen, mischen sie sich ein, sind sie Ölgierig, oder imperialistisch, mischen sie sich nicht ein, heisst es, eh klar, gibt ja kein Öl dort:

Martin Müller10
13
antworten
permalink
08.05.2011 08:04
melden
bewerten
.
[4]
.
Tja die Syrer haben Pech, die NATO ist anderswertig beschäftigt;-)

Mackie Messer.
0
antworten
permalink
08.05.2011 08:29
melden
bewerten
.
[3]
.
Und auch das Pech, dass sie keine nennenswerten Ölquellen haben!

Pech halt, rundum!

Dr. Baschni
0
antworten
permalink
08.05.2011 06:37
melden
bewerten
.
[4]
.
Unfug. Wozu lange nachdenken? Da muss etwas geschehen!

Da wird man wieder reingehen und losballern. Wie im Irak und in Libyen. Freiheit, koste es, was es wolle. Die NATO wird die Zivilisten schon frei bomben.

klanadez
0
antworten
permalink
08.05.2011 08:39
melden
bewerten
.
[2]
.

Bombing for peace is like fucking for virginity

Wenn Syrer Syrer killen…..

Mai 7, 2011

Wenn Syrer Syrer killen interessiert das kein Schwein. Niemand findet Verstösse gegen das Völkerrecht, niemand findet irgendwo alttestamentarische Rachegelüste, niemand tut niemandem leid, niemand wird zum heimlichen Helden oder Märtyrer stilisiert. Niemand findet nicht einmal die Amerikaner primitiv und verabscheuungswürdig. Niemand ist der Meinung, sich in Obama getäuscht zu haben, niemand verstrickt sich, vor Intellektualität intellektuell völlig überlastet, in Verschwörungstheorien, niemand redet von Freiheitskämpfern.
Die ermordeten Menschen in Syrien gehen nämlich wirklich gegen ein brutales Regime auf die Strasse, sie sterben ohne dass die Deutschen oder Österreicher ihren gutmenschlichen Schwachsinn abschleimen, niemand sieht sie als Familienväter, niemand findet ihr Sterben schrecklich. Keine Talkshows, keine Diskussionsrunden, keine Grünen, keine Linken, nichts. Wenn Syrer Syrer killen, sterben Syrer leise und ohne Beachtung.

Sympathy for the Devil

Mai 4, 2011

Sympathy for the Devil.

Bin Laden ist tot

Mai 2, 2011

Gut so. Es ist nicht schade um ihn. Er war ein Massenmörder, ein terrorist, der vor nichts zurückschreckte. Trotzdem ist die Volkesseele entrüstet. Schon findet man in den Foren die wildesten Verschwörungstheorien. Der sogenannte Intellektuelle mit dem Touch von Antiamerikanismus, seiner Meinung nach berechtigten Antizionismus (bei aller Liebe für die toten Juden….), kommentiert leicht gehässig, von oben herab (die Amis sind ja so dumm, aber das wissen wir eh..) das momentane Weltgeschehen. Mit traumwandlerischer Sicherheit kennt er alle Verschwörungstheorien und Beweise, dass eh hinter allem die Amis stecken und natürlich der Mossad (der darf ja nie fehlen), die haben selber das WTC gesprengt und wenn nicht, haben sie selber die Flugzeuge geflogen, Osama war nicht existent sondern ein Erfindung oder aber ein CIA-Agent, auf jeden Fall ist es sehr böse ihn einfach so zu ermorden, was ja gar nicht geschehen ist. Die Amis sind dumm, die Israelis sind …. eh schon wissen, und der „Edle Wilde“ wird jetzt noch wilder, na also da hamas…..
Sind die Intellektuell nicht zum Kotzen??
Hier ein paar Beispiele, wie gelernte Österreicher die Welt sehen:

danielle durands schatten
1
antworten
permalink
02.05.2011 12:39
melden
bewerten
.
[3]
.
„Israel ist nach der Liquidierung Bin Ladens in Freude mit dem amerikanischen Volk vereint“

krass. könnte aus „1984“ stammen: die welt ist wieder einmal sicherer geworden, ein sieg für demokratie, menschenrechte und den rechtsstaat – wenn man dazu hochoffiziell jemanden umbringen muss, who cares?

dass israels politiker jubeln, wo „gezielte tötungen“ schon lange mittel der wahl sind, überrascht mich weniger. der applaus aus england und vom Nato-general wirft aber auch ein grelles licht auf die moral der „koalition der willigen“ in lybien.

Tiff Tuff
0
antworten
permalink
02.05.2011 11:24
melden
bewerten
.
[1]
.
Warum lässt Ami die „Leiche“ verschwinden?

Weil es sie nicht gibt? Der entscheidende Tipp soll von Verhören auf Guantanamo gekommen sein. Wurde die Hinrichtung durch Folter Unschuldiger ermöglicht? Ich fordere Osama zum Rücktritt auf!!!

wombat007
2
antworten
permalink
02.05.2011 09:42
melden
bewerten
.
[21]
.
Und die Israelis freuen sich!

Und bomben weiter die Vernunft in die palästinensischen Gebiete!
Lang lebe die Gerechtigkeit!

Dieser Kommentar muss besonders herausgehoben werden: (Kleine Zeitung, Kärnten – no na!)

Cassiodor am 02.05.2011, 16:30Kommentar melden
Unerfreulich
Sollte die Nachricht stimmen, halte ich sie für eine traurige Sache.
Der Feind meines Feindes kann mein Freund sein…..
Hierbei ist auch wieder die traurige Tatsache zu bemerken, daß Gegner der verdammten Kaugummifresser immer noch von denselben nacheinander ausgeschaltet werden.
Hoffentlich kommt die Zeit bald, wo diese gleichzeitig tätig werden, dann erst kann die Diktatur der $-Gangster hinweggefegt werden.
Und ihre Helfershelfer gleich mit dazu – wenn ich die dämlichen Beifallskundgebungen so höre, ist es wirklich an der Zeit…
Achja, Die Leiche wurde im Meer versenkt, das Foto der Leiche ist inzwischen sogar lt ZDF gefälscht
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/27/0,3672,8236187,00.html
Diverse Medien publizierten derweil ein Foto des Leichnams – nach bisherigen Erkenntnissen soll dieses jedoch gefälscht sein.

->Fangt ja gut an

Demokratie und Moderne in der arabischen Welt

April 29, 2011

In Ägypten: 54% der ägyptischen Bevölkerung möchte den Friedensvertrag mit Israel annullieren. Ein gleich hoher Prozentsatz sympathisiert mit der Hamas.
Ist das die Demokratiebewegung? Facebook? Modernisierung? Rechte für Frauen? Nach der Revolution sympathisiert man also mit einer klerikal-faschistischen Terrorbande…..was für ein Erfolg.

http://www.info-middle-east.com/news/bruderzwist-geschlichtet.html

Henryk M. Broder

April 18, 2011

Diese teuflischen Juden!

April 13, 2011

Diese teuflischen Juden!.

Ihr liebt das Leben, wir lieben den Tod

März 30, 2011

Irgend was läuft falsch, aber gewaltig….

Pilgerreise nach Israel

März 27, 2011

Heute steht ein Bericht in der Kleinen Zeitung über eine Pilgerreise von 15 Schülern der HTL Villach nach Israel.

Wie man ja in den letzten Tagen mitbekommen hat, geht es in Israel ziemlich rund. Ein Familie wird brutal abgeschlachtet, ein Bombenattentat in Jerusalem, und permanenter Raketenhagel auf Südisrael, eine Rakete kam sogar bis 25km in die Nähe von Telaviv.

Dies ist nun der Beitrag der Kleinen Zeitung zu dieser Situation:

Die Benachteiligung der Palästinenser ist offenkundig. „Der israelische Teil Jerusalems wirkt klinisch sauber und nur hundert Meter weiter ist der arabische Teil verarmt, desolat und schmutzig. Das ist wohl Vorsatz“, bemängelte Thomas Sablatnig. „Der acht Meter hohe Sperrwall spiegelt die gespannte Lage wider.“ Unverständlich, dass ein Volk, dass so viel Leid erleiden musste, vor der eigenen Haustüre keinen anderen Weg, als den der Intoleranz lebt.

Aus dem Munde eines Schülers unreflektiert übernommen. Der richtige Zeitpunkt, das richtige Thema und man ist immer bei den Guten, nicht?

Und täglich grüßt das Murmeltier

März 24, 2011

Und täglich grüßt das Murmeltier.

Terroranschlag in Jerusalem

März 24, 2011

Terroranschlag in Jerusalem.

Der Moment der Wahrheit für die Linken

März 15, 2011

Der Moment der Wahrheit für die Linken.

Melanie Phillips

März 14, 2011

Stephan Grigat: Was bedeuten die arabischen Revolten für Israel?

März 5, 2011

Stephan Grigat: Was bedeuten die arabischen Revolten für Israel?.

Abgeschrieben..

März 3, 2011

Der Verteidigungsminister zu Guttenberg ist zurückgetreten. Gut. Abschreiben einer Doktorarbeit ist nicht gut, Beschiss oder Betrug, da gibt es nichts zu deuten.

Aber das Geheul der politischen Gegner ist mir auch nicht wurscht. Das stinkt geradezu vor Moral. Weinerlich, anständig bis zum Kotzen überbieten sich ordentliche und ehrliche, wichtige und unwichtige aber vor allem verlogene Politikkreaturen in ihrer Darstellung der Entrüstung. Witzigerweise, kommen sie alle aus derselben politischen Richtung. Da wird schon einmal der Adelige mit dreckigem Grinsen daran erinnert, dass Leute seines Standes früher einmal wegen kleinerer Vergehen Selbstmord begangen haben. Das nenne ich doch wirklich anständig, oder?

Wie gesagt, abschreiben von Doktorarbeiten geht nicht, tut man nicht. Aber wirklich grauenhaft ist die Empörung der Guten, das ist in Wirklichkeit zum Kotzen.

Sehr geehrte Frau Merkel,

Februar 28, 2011

Doktorarbeit von Heplev:

 

Sehr geehrte Frau Merkel,.

Sage mir, mit wem Du umgehst…

Februar 27, 2011

Großartiger Beitrag:

Sage mir, mit wem Du umgehst….

Anglizismen…english talking Austrians….

Februar 26, 2011

Da soll noch einer sagen, die Österreicher könnten schlecht englisch, oder wären Hinterwäldler. Den Rettern der deutschen Sprache, die auf Heimseiten das Weltnetz verschmutzen muss es ein Greul sein.
„The world is too small in Vorarlberg for me“ wusste schon Hubert Gorbach um vom Schröcksnadel prompt die Bestätigung zu bekommen: „Austria is a too small country to do good doping.“
Im Dienstleistungsgewerbe weiss ein Wiener Taxler, wahrscheinlich mit amerikanischem Akzent, einer Dame dunkler Hautfarbe, die Tür aus seinem Taxi zu weisen: „Get out of my car, i dont drive black women“. Die Taxlerinnung weiss allerdings, dass kein Wiener Taxler so gut Englisch kann. (Vielleicht war es ein amerikanischer Spion…)
In Kärnten, dem sonningen Süden, wo die Fremden so richtig willkommen sind, wenn sie libysches Öl versprechen, reiche Touristen oder russische Investoren sind, dann ist die Staatsbürgerschaft auch gleich einmal „Part of the Game“.

Was jetzt??

Februar 23, 2011

Lässt man die Potentaten gewähren, versorgt sie mit ausreichend Milliarden etwa im Ölgeschäft und hofiert sie bei gelegentlichen Staatsbesuchen, ist es falsch. Marschiert man ein, befreit das Volk und hofft auf Demokratie, findet das die westliche Öffentlichkeit auch nicht richtig. Wie die Iraker es sehen, dass Saddam seit bereits 9 Jahren nicht mehr über sie herrscht, wissen wir nicht. Allerdings könnte unsere Weltsicht dadurch geprägt sein, dass gelegentliche Selbstmordattentate bei uns im Fernsehen zu besichtigen sind. Im Gegensatz zu den Morden, Massakern, Folterungen und Hinrichtungen des Regimes, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfanden. Würde auch nichts nützen, dass die Taliban das Stadion dazu nutzten, gleich mehrere Delinquenten gleichzeitig am Fußballtor aufzuknüpfen, hat ihrer Reputation hierzulande auch nicht nachhaltig geschadet…….

lesen sie hier den Rest.

Friend a soldier

Februar 22, 2011

Wenn sie israelische Soldaten etwas fragen möchten oder mit ihnen diskutieren wollen, dann können sie es hier tun.

Jerusalem ist nicht der Nabel der Welt

Februar 22, 2011

Auch ein Nicht-Ereignis ist ein Ereignis. Seit der Staat Israel existiert, ist die ganze Welt überzeugt, dass das Schicksal Jerusalems, der palästinensischen Flüchtlinge oder der besetzten Gebiete die zentrale Frage ist. Dieser gordische Knoten, den zu zerschlagen oberste Priorität hat, soll die Notwendigkeit von Diktaturen erklären, den Mangel an Freiheit in arabischen Ländern, er soll die anti-westliche Ausrichtung der sogenannten islamischen Welt rechtfertigen, ganz zu schweigen von den kulturellen und frauenfeindlichen Barrikaden im Maghreb und im Maschrek, wie auch bei den Migranten der ersten, zweiten, dritten Generation in den europäischen Vorstädten.

von Andre Glucksmann

Weiter gehts im Standard

Februar 21, 2011

Im Standard der österreichischen Qualitätszeitung gehts rund. Täglich erscheinen Artikel und Kommentare zum Nahen Osten, mit einer Flut von Kommentaren. Aber nicht, wie man glauben könnte zu den Revolutionen, die in den arabischen Ländern ausbrechen, nicht über die diversen arabischen Blutsäufer, die ihr Volk killen ohne mit der Wimper zu zucken.
Nein der Standard und seine Poster beschäftigen sich mit Israel und dem pösen, pösen Siedlungsbau, dass ist alles was eine österreichische Qualitätszeitung zu bieten hat, natürlich garniert mit hunderten antisemitischen und antiamerikanischen Posts ehemaliger Nazis und Stalinisten…..

Europas Waffenbruderschaft

Februar 21, 2011

Europas Waffenbruderschaft.

Gadaffi und seine Freunde….

Februar 21, 2011

Schauen sie sich die Fotos an, die der Lindwurm veröffentlicht hat, es erübrigt sich jeder Kommentar…..

Resolution gegen Israel

Februar 21, 2011

Unterschreiben sie:

http://honestlyconcerned.info/bin/display_petitions.cgi?ID=5

Während Verbrecherregime ihre eigenen Leute auf den Strassen ohne Skrupel ermorden, fällt dem UN-Sicherheitsrat nichts anderes ein, als stundenlang über den israelischen Siedlungsbau zu diskutieren und am Ende eine Resolution gegen Israel verabschieden zu wollen. Die USA haben als Einzige von ihrem Vetorecht Gebrauch gemacht.

Eine versuchts immer..

Februar 20, 2011

Oder Einer. Diesmal jedoch die Frau Harrer im Standard. Angesichts des Gemetzels in Libyen und Iran, der Unsicherheit in Ägypten, der Unruhen im Jemen und Bahrain fällt ihr nichts ein…..außer das Veto der USA zur UN-Resolution. Irgendwie muss es doch möglich sein, dies was jetzt im Nahen Osten passiert mit Israel zu verbinden, nicht? Irgend wie muss man doch die Schuld am Gemetzel Gadaffis an seinen eigenen Landsleuten dem Siedlungsbau in die Schuhe schieben können.
Frau Harrer wird es unbeirrt weiter versuchen, in Gemeinschaft mit unzähligen, unseligen „Nahostspezialisten“, gemeinsam werden sie versuchen, unter Anwendung des widersinnigsten Schwachsinns, Israel weiter zu delegitimieren, nichts kann sie stoppen, nicht einmal blutige arabische Bürgerkriege, noch Terrororganisationen wie Hamas oder Hizbollah, gar nichts.

Wann geht das Karli Heinzi endlich in den Häfen…

Februar 7, 2011

und wird von seinen Zellengenossen tätoviert……

Ägypten….Revolution? V

Februar 4, 2011

Hier kopiere ich einen Bericht von einem Aktivisten namens „Sandmonkey“ herein. Ich hab ihn nicht gefragt ob es ihm recht ist aber ich denke, dass es in seinem Sinn ist, sein Geschriebenes zu verbreiten:

I don’t know how to start writing this. I have been battling fatigue for not sleeping properly for the past 10 days, moving from one’s friend house to another friend’s house, almost never spending a night in my home, facing a very well funded and well organized ruthless regime that views me as nothing but an annoying bug that its time to squash will come. The situation here is bleak to say the least.

It didn’t start out that way. On Tuesday Jan 25 it all started peacefully, and against all odds, we succeeded to gather hundreds of thousands and get them into Tahrir Square, despite being attacked by Anti-Riot Police who are using sticks, tear gas and rubber bullets against us. We managed to break all of their barricades and situated ourselves in Tahrir. The government responded by shutting down all cell communication in Tahrir square, a move which purpose was understood later when after midnight they went in with all of their might and attacked the protesters and evacuated the Square. The next day we were back at it again, and the day after. Then came Friday and we braved their communication blackout, their thugs, their tear gas and their bullets and we retook the square. We have been fighting to keep it ever since.

That night the government announced a military curfew, which kept getting shorter by the day, until it became from 8 am to 3 pm. People couldn’t go to work, gas was running out quickly and so were essential goods and money, since the banks were not allowed to operate and people were not able to collect their salary. The internet continued to be blocked, which affected all businesses in Egypt and will cause an economic meltdown the moment they allow the banks to operate again. We were being collectively punished for daring to say that we deserve democracy and rights, and to keep it up, they withdrew the police, and then sent them out dressed as civilians to terrorize our neighborhoods. I was shot at twice that day, one of which with a semi-automatic by a dude in a car that we the people took joy in pummeling. The government announced that all prisons were breached, and that the prisoners somehow managed to get weapons and do nothing but randomly attack people. One day we had organized thugs in uniforms firing at us and the next day they disappeared and were replaced by organized thugs without uniforms firing at us. Somehow the people never made the connection.

Despite it all, we braved it. We believed we are doing what’s right and were encouraged by all those around us who couldn’t believe what was happening to their country. What he did galvanized the people, and on Tuesday, despite shutting down all major roads leading into Cairo, we managed to get over 2 million protesters in Cairo alone and 3 million all over Egypt to come out and demand Mubarak’s departure. Those are people who stood up to the regime’s ruthlessness and anger and declared that they were free, and were refusing to live in the Mubarak dictatorship for one more day. That night, he showed up on TV, and gave a very emotional speech about how he intends to step down at the end of his term and how he wants to die in Egypt, the country he loved and served. To me, and to everyone else at the protests this wasn’t nearly enough, for we wanted him gone now. Others started asking that we give him a chance, and that change takes time and other such poppycock. Hell, some people and family members cried when they saw his speech. People felt sorry for him for failing to be our dictator for the rest of his life and inheriting us to his Son. It was an amalgam of Stockholm syndrome coupled with slave mentality in a malevolent combination that we never saw before. And the Regime capitalized on it today.

Today, they brought back the internet, and started having people calling on TV and writing on facebook on how they support Mubarak and his call for stability and peacefull change in 8 months. They hung on to the words of the newly appointed government would never harm the protesters, whom they believe to be good patriotic youth who have a few bad apples amongst them. We started getting calls asking people to stop protesting because „we got what we wanted“ and „we need the country to start working again“. People were complaining that they miss their lives. That they miss going out at night, and ordering Home Delivery. That they need us to stop so they can resume whatever existence they had before all of this. All was forgiven, the past week never happened and it’s time for Unity under Mubarak’s rule right now.

To all of those people I say: NEVER! I am sorry that your lives and businesses are disrupted, but this wasn’t caused by the Protesters. The Protesters aren’t the ones who shut down the internet that has paralyzed your businesses and banks: The government did. The Protesters weren’t the ones who initiated the military curfew that limited your movement and allowed goods to disappear off market shelves and gas to disappear: The government did. The Protesters weren’t the ones who ordered the police to withdraw and claimed the prisons were breached and unleashed thugs that terrorized your neighborhoods: The government did. The same government that you wish to give a second chance to, as if 30 years of dictatorship and utter failure in every sector of government wasn’t enough for you. The Slaves were ready to forgive their master, and blame his cruelty on those who dared to defy him in order to ensure a better Egypt for all of its citizens and their children. After all, he gave us his word, and it’s not like he ever broke his promises for reform before or anything.

Then Mubarak made his move and showed them what useful idiots they all were.

You watched on TV as „Pro-Mubarak Protesters“ – thugs who were paid money by NDP members by admission of High NDP officials- started attacking the peaceful unarmed protesters in Tahrir square. They attacked them with sticks, threw stones at them, brought in men riding horses and camels- in what must be the most surreal scene ever shown on TV- and carrying whips to beat up the protesters. And then the Bullets started getting fired and Molotov cocktails started getting thrown at the Anti-Mubarak Protesters as the Army standing idly by, allowing it all to happen and not doing anything about it. Dozens were killed, hundreds injured, and there was no help sent by ambulances. The Police never showed up to stop those attacking because the ones who were captured by the Anti-mubarak people had police ID’s on them. They were the police and they were there to shoot and kill people and even tried to set the Egyptian Museum on Fire. The Aim was clear: Use the clashes as pretext to ban such demonstrations under pretexts of concern for public safety and order, and to prevent disunity amongst the people of Egypt. But their plans ultimately failed, by those resilient brave souls who wouldn’t give up the ground they freed of Egypt, no matter how many live bullets or firebombs were hurled at them. They know, like we all do, that this regime no longer cares to put on a moderate mask. That they have shown their true nature. That Mubarak will never step down, and that he would rather burn Egypt to the ground than even contemplate that possibility.

In the meantime, State-owned and affiliated TV channels were showing coverage of Peaceful Mubarak Protests all over Egypt and showing recorded footage of Tahrir Square protest from the night before and claiming it’s the situation there at the moment. Hundreds of calls by public figures and actors started calling the channels saying that they are with Mubarak, and that he is our Father and we should support him on the road to democracy. A veiled girl with a blurred face went on Mehwer TV claiming to have received funding by Americans to go to the US and took courses on how to bring down the Egyptian government through protests which were taught by Jews. She claimed that AlJazeera is lying, and that the only people in Tahrir square now were Muslim Brotherhood and Hamas. State TV started issuing statements on how the people arrested Israelis all over Cairo engaged in creating mayhem and causing chaos. For those of you who are counting this is an American-Israeli-Qatari-Muslim Brotherhood-Iranian-Hamas conspiracy. Imagine that. And MANY PEOPLE BOUGHT IT. I recall telling a friend of mine that the only good thing about what happened today was that it made clear to us who were the idiots amongst our friends. Now we know.

Now, just in case this isn’t clear: This protest is not one made or sustained by the Muslim Brotherhood, it’s one that had people from all social classes and religious background in Egypt. The Muslim Brotherhood only showed up on Tuesday, and even then they were not the majority of people there by a long shot. We tolerated them there since we won’t say no to fellow Egyptians who wanted to stand with us, but neither the Muslims Brotherhood not any of the Opposition leaders have the ability to turn out one tenth of the numbers of Protesters that were in Tahrir on Tuesday. This is a revolution without leaders. Three Million individuals choosing hope instead of fear and braving death on hourly basis to keep their dream of freedom alive. Imagine that.

The End is near. I have no illusions about this regime or its leader, and how he will pluck us and hunt us down one by one till we are over and done with and 8 months from now will pay people to stage fake protests urging him not to leave power, and he will stay „because he has to acquiesce to the voice of the people“. This is a losing battle and they have all the weapons, but we will continue fighting until we can’t. I am heading to Tahrir right now with supplies for the hundreds injured, knowing that today the attacks will intensify, because they can’t allow us to stay there come Friday, which is supposed to be the game changer. We are bringing everybody out, and we will refuse to be anything else than peaceful. If you are in Egypt, I am calling on all of you to head down to Tahrir today and Friday. It is imperative to show them that the battle for the soul of Egypt isn’t over and done with. I am calling you to bring your friends, to bring medical supplies, to go and see what Mubarak’s gurantees look like in real life. Egypt needs you. Be Heroes.

Und hier ist seine Blogadresse.

Und hier seine Twitteradresse.

Ägypten……Revolution? IV

Februar 3, 2011

Dies ist bis jetzt das Beste, was ich zu diesem Thema gelesen hab:

http://nichtidentisches.wordpress.com/2011/02/02/mit-mubarak-fur-israel/

Ägypten…..Revolution? III

Februar 2, 2011

Joachim Steinhöfel:

82% der Ägypter befürworten Steinigung bei Ehebruch, 77 % das Auspeitschen und die Amputation der Hand bei Diebstahl. 84% fordern die Todesstrafe für jeden Muslim, der seine Religion ändert. Auf die Frage, ob Sie „Modernisierer“ oder „Islamisten“ unterstützen, lagen die „Islamisten“ mit 59% vor den „Modernisierern“ (nur 27 %). Selbstmordanschläge halten 54% in bestimmten Fällen für legitim. 82% haben eine negative Meinung von den USA, ein höherer Anteil als in Pakistan. Selbst alQaida schneidet mit 72% besser ab, als die Vereinigten Staaten.

Das sieht mir nicht sehr nach Demokratie und Freiheit aus.


%d Bloggern gefällt das: