Posts Tagged ‘Syrien’

Standardposter

Mai 8, 2011

Standardposter sind grenzgenial. Während sich die Mehrheit am 8. Mai noch immer damit beschäftigt ob es moralisch ok war bin Laden zu killen, macht sich die Avantgarde schon darüber Gedanken, was in Syrien so passiert. Während sich Europa nämlich über alle Masse darum kümmert, ob die KZs ihre erzieherische Aufgabe geleistet haben, sprich Israel und seine Menschen zu den „Reinsten“ zu machen, findet dieser Poster, dass man sich ja nicht um alles kümmern kann, was so 5000 km weit weg geschieht:

politisch-unkorrekt
2
antworten
permalink
07.05.2011 23:07
melden
bewerten
wir leben in europa.

müssen wir uns wirklich mit all dem was 5 tsd. kilometer oder mehr entfernt ist befassen? es ist nicht unsere kultur, wir denken anders, wir haben ganz unterschiedliche vorstellungen von gegenwart vergangenheit und zukunft.

Dann gibt es natürlich ein paar Seitenhiebe auf die NATO, das muss ja sein, weil schliesslich ist die NATO oder Amerika, wie man es halt braucht, prinzipiell immer Schuld, egal was die machen, mischen sie sich ein, sind sie Ölgierig, oder imperialistisch, mischen sie sich nicht ein, heisst es, eh klar, gibt ja kein Öl dort:

Martin Müller10
13
antworten
permalink
08.05.2011 08:04
melden
bewerten
.
[4]
.
Tja die Syrer haben Pech, die NATO ist anderswertig beschäftigt;-)

Mackie Messer.
0
antworten
permalink
08.05.2011 08:29
melden
bewerten
.
[3]
.
Und auch das Pech, dass sie keine nennenswerten Ölquellen haben!

Pech halt, rundum!

Dr. Baschni
0
antworten
permalink
08.05.2011 06:37
melden
bewerten
.
[4]
.
Unfug. Wozu lange nachdenken? Da muss etwas geschehen!

Da wird man wieder reingehen und losballern. Wie im Irak und in Libyen. Freiheit, koste es, was es wolle. Die NATO wird die Zivilisten schon frei bomben.

klanadez
0
antworten
permalink
08.05.2011 08:39
melden
bewerten
.
[2]
.

Bombing for peace is like fucking for virginity

Wenn Syrer Syrer killen…..

Mai 7, 2011

Wenn Syrer Syrer killen interessiert das kein Schwein. Niemand findet Verstösse gegen das Völkerrecht, niemand findet irgendwo alttestamentarische Rachegelüste, niemand tut niemandem leid, niemand wird zum heimlichen Helden oder Märtyrer stilisiert. Niemand findet nicht einmal die Amerikaner primitiv und verabscheuungswürdig. Niemand ist der Meinung, sich in Obama getäuscht zu haben, niemand verstrickt sich, vor Intellektualität intellektuell völlig überlastet, in Verschwörungstheorien, niemand redet von Freiheitskämpfern.
Die ermordeten Menschen in Syrien gehen nämlich wirklich gegen ein brutales Regime auf die Strasse, sie sterben ohne dass die Deutschen oder Österreicher ihren gutmenschlichen Schwachsinn abschleimen, niemand sieht sie als Familienväter, niemand findet ihr Sterben schrecklich. Keine Talkshows, keine Diskussionsrunden, keine Grünen, keine Linken, nichts. Wenn Syrer Syrer killen, sterben Syrer leise und ohne Beachtung.


%d Bloggern gefällt das: