Holocaustwitz

Stermann und Grissemann machten einen Witz in Willkommen Österreich über die ÖBB und den Holocaust:
Wenn die Juden die ÖBB genommen hätten, wären sie heute noch nicht in Ausschwitz. Ha ha.
Mein Humor ist das nicht. Man hat sich auch schon beschwert und der Witz wurde herausgeschnitten. Da waren sich alle einig.

Über Tote sollte man auch wirklich keine Witze machen und über tote Juden schon gar nicht. Tote Juden sind in Österreich und Deutschland etwas ganz besonderes. Fast wie ein Kulturerbe. Vor kurzem hat ein Politiker bei den Fünf-Jahres-Feiern des Holocaustdenkmals in Berlin gesagt: Andere Staaten beneiden uns, wegen dieses Mahnmals.
Ist so ein Mahnmal zu haben wirklich beneidenswert? Was heisst das überhaupt? Hätten sie sich mehr angestrengt, damals bei der Verfolgung, hätten sie jetzt auch ein Mahnmal? Ist es nicht eher schrecklich und grauenhaft, so ein Mahnmal zu haben, so eine fürchterliche Geschichte? Aber der findet das toll und glaubt es wäre beneidenswert.

Die extremen Rechten hassen die toten Juden. Die Lebenden übrigens auch. Sie tragen den toten Juden den Holocaust nach. Sie sind beleidigt, weil sie den Juden das angetan haben. Sie sind beleidigt weil es für sie eine unvollendete Geschichte ist. Weil sie zusehen müssen, dass noch immer lebende Juden in der Welt herumlaufen und sogar einen erfolgreichen eigenen Staat haben. Die extremen Rechten hassen die toten Juden und die lebenden Juden unter anderem, weil letztendlich an ihnen gescheitert sind und weil die Linken ihnen die toten Juden immer vorwerfen, also wirklich!

Die Linken sind da subtiler. Nicht nur die extremen Linken. Die Linken lieben die toten Juden. Da kann man so herrlich betroffen sein und die Linken sind hauptberuflich gute Menschen und immer betroffen. Die Linken betrachten, so kommt es mir manchmal vor, die toten Juden als ihr Eigentum. Wehe, man macht Witze. Wehe man ist nicht gleich betroffen. Die Linken haben meiner Meinung nach einen Tote-Juden-Knacks. Mit Klezmer im Ohr hetzen sie von Gedenken zu Gendenken, von Betroffenheit zu Betroffenheit, da gibts keine Würschtel.
Die lebenden Juden mögen die Linken schon weniger. Die haben jetzt ein eigenes Land, dass von den USA (pfui, pfui) unterstützt wird. Sogar verteidigen tun sich die lebenden Juden dort, schwer bewaffnet verhindern sie, dass sie noch einmal so enden, wie damals.
Das haben die Linken gar nicht gern. Sie heben den Zeigefinger, wie der Lehrer Lempel, gerade Ihr müsstet doch wissen wie es ist, gerade die Juden sollten doch, speziell Israel sollte wissen, bla bla bla. Als wenn der Holocaust eine Erziehungsmassnahme mit ein paar tödlichen Kollateralschäden gewesen wäre.
Egal wie viele Krisenherde es auf der Welt gibt, egal wie grauenhaft es irgendwo zugeht. Deutschland und Österreich haben einen Judenknacks und zwar einen gewaltigen. Nirgends gibt es so viele Nahostexperten wie in diesen Ländern. Quasi jeder Leserbriefschreiber ist ein kleiner Latour.
Tja andere Länder beneiden uns für das Holo-Denkmal und für die vielen Nahostexperten.
Unsere Eltern und Grosseltern haben ja auch hart und mit deutscher Gründlichkeit daran gearbeitet, dass es jetzt so ist, oder?

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

2 Antworten to “Holocaustwitz”

  1. Bundesbedenkentraeger Says:

    Hmmm… bin ich jetzt Linker oder Rechter, wenn ich zwischen „den Juden“ und dem Staat Israel differenziere und sage, daß ich mit der israelischen Politik nicht einverstanden bin? Wobei ich denke, daß es „die Juden“ genausowenig gibt, wie „die Christen“, „die Briefmarkensammler“ oder „die Politiker“…

  2. aron2201sperber Says:

    auch ohne Holocaustwitz nerven mich Stermann und Grissemann meistens , ich schalte daher erst bei „Little Britain“ ein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: