Bravo Strache!

Irgendwie erinnert mich das Wiener Wahlergebnis, an die Wahl, die die FPÖ in die Regierung mit dem Schüssel gebracht hat. Es hat sich nichts geändert. Damals schon unter Haider haben die FPÖler so lange über Ausgrenzung gejammert, bis sie in der Regierung waren. Keine der anderen Parteien hat irgendwas zum Entgegnen gehabt, keinem ist eingefallen, dass etwa die FPÖ eine rassistische, hetzerische, Truppe von Glücksrittern ist. Sobald diese Truppe and der Macht war, hat sie eindrücklich bewiesen, aus welchem Holz ihre Protagonisten geschnitzt waren. Minister kamen und gingen, bekamen Nervenzusammenbrüche, wurden bei der Angelobung abgelehnt, gingen wieder Tennisspielen….. am Ende war Knittelfeld und die FPÖ wieder dort wo sie hingehörte – Bodensatz.

Nun ist Haider schon in Walhalla und der Strache noch verblödeter, noch radikaler, noch tiefer aber der Wähler merkt sich nichts. Der Wähler ist das einzige Problem, das eine Demokratie hat, er ist zu dumm. Er hat kein Gewissen, keinen Verstand und kein Gedächtnis. Der Wähler hat niedrige, nein, niedrigste Instinkte, ist ein Sadist und weidet sich am Unglück der Anderen. Ich meine, niemand verlangt, dass sich jemand an Hitler errinnert aber and Haider? An Riess-Passer? An Michael Krüger? And den Stadler? Mölzer? Scheuchbrothers? Na? An Knittelfeld?
Nix. Wurscht.

Fekter ist eine gefühllose, grausliche, unsensible und unfähige Innenministerin. Schlimmer als Fekter war in der zweiten Republik niemand. Ihre Meisterarbeit war die Abschiebung der achtjährigen Zwillinge samt Vater während die Mutter im Krankenhaus liegt. Alle bestens integriert. Fekter ist das Produkt jahrelanger FPÖ-Hetze. Fekter ist das was dabei rauskommt, wenn spiessbürgerliche, handischwitzende, verlogene Heimlich-Onanierer für Recht und Ordnung eintreten, gehetzt von skrupellosen Fallotten aus denen die FPÖ besteht. Fekter ist, wenn eine grosse bürgerliche, meinungslose, klerikale Partei verliert und sich in die Enge getrieben fühlt.

Gut, wenn es in der SPÖ Leute wie Al Rawi gibt, der Gazademonstrationen in Wien organisiert (siehe Lindwurm), die reine Sympathiekundgebungen für die Terrororganisation Hamas sind und die nichts als reinste antisemitische Manifestationen waren, dann soll die SPÖ nachdenken. Was wird sie dem Strache auf sein Ausgrenzungsgeplärre antworten? Oder wird der Faymann weiterhin der Krone die Eier lecken und glauben, dass das Politik ist? Es ist ja in Wirklichkeit so, Leute wie Strache haben wir den politischen Machthabern zu verdanken, weil denen nichts einfällt, bekommen solche wie Strache Stimmen. Der Wähler ist zu blöd, zu erkennen, was Strache wirklich ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: