Der Sarrazinzyklon

….bricht über Deutschland und auch teilweise über Österreich herein. Sarrazin hat Thesen in einem Buch versammelt und nun erscheint das Buch und mischt die Szene auf. Sarrazin wird hochgelobt, verabscheut, verteufelt, er ist mutig, dumm, elitär, er ist Rassist, Antisemit, jemand der sich traut die Wahrheit zu sagen. Sarrazin lässt niemanden kalt. Oder ist es das Thema?
Sarrazin hat etwas über den Islam von sich gegeben, etwas über die Integrationswilligkeit von Moslems in Deutschland, etwas von genetisch beweisbarer oder erklärbarer Intelligenz und Fertilität. Er hat in Deutschland lebende Moslems kritisiert.
Quer durch alle Blogs gehen die Für und Wider, Sarrazin hat offensichtlich wirklich ein heisses Eisen auf den Tisch gelegt.

Richard Wagner schreibt auf der Achse des Guten,

„wer heute den Papst bekämpft, macht den Weg für den Imam frei“

. Da muss man sich fragen ob dieser Mann wahnsinnig geworden ist. Oder:

„Es geht um die Frage, ob wir für dieses Deutschland als Teil des Westens und der europäischen Idee, als Verbündeter der Vereinigten Staaten und Israels, weiterhin wirken wollen, oder ob wir uns der „multikulturellen Demokratie“ zuwenden, dem Kulturrelativismus, und den Rechtsstaat zu Gunsten einer anatolischen Basargesellschaft mit religiösen Faustregeln aufgeben wollen, die aller christlichen Theologie widersprechen.“

Was hat er gegen eine multikulturelle Demokratie?? Israel ist eine der bestfunktionierenden multikulturellen Demokratien!

Oder Bruno Preisendörfer im Tagesspiegel.

Der ist ein Gegner Sarrazins und schreibt:

„Selbstverständlich hat Sarrazin nichts gegen den türkischen Arzt oder den arabischen Diplomaten. Wie ja einst auch der gehobene Antisemit stets ein paar bessere Juden zu seinen Freunden zählte, um die Unterschichtsjidden im Stetl umso inbrünstiger verachten zu können.“

Da gibt es doch wohl einen kleinen Unterschied oder?? Haben die Juden, Steteljuden oder Doktorjuden jemals Bomben gelegt? Sich selbst in die Luft gesprengt? Fatwas ausgesprochen? Hat es jemals einen jüdischen Iran, Saudi Arabien, oder sonst eine jüdische Despotie gegeben? Nein, natürlich nicht, also wie funktioniert dieser Vergleich? Jemand der heute zurecht den Islam kritisiert, wird gleichgestellt mit einem Antisemitentrottle aus den 30er Jahren.

Diese zwei intelligenten Menschen, der Unterstützer und der Kritiker sind einen Dreck besser als der den sie kritisieren oder unterstützen. Sarrazin hat nur ein Buch geschrieben, in dem stehen Wahrheiten, Halbwahrheiten und völliger Blödsinn, seine Meinungen halt. Das Buch wird sich großartig verkaufen, allein schon deshalb, weil Geistesgrößen von Unterstützern und Kritikern wochenlang darüber hirnwichsen werden, so schauts aus.

Advertisements

Schlagwörter:

Eine Antwort to “Der Sarrazinzyklon”

  1. ebook leser Says:

    Und die kostenlose Werbung für das Buch von Sarrazin geht weiter. Wer den ganzen Tag die Schlagzeilen beherrscht, dem sind Mega Verkaufszahlen sicher. Jetzt bleibt mal abzuwarten ob der Gabriel ihn aus der SPD wird und die Merkel aus der Bundesbank. Ich glaube, wenn das Thema in ein paar Tagen durchgekaut ist, verlauft sich das bis zum nächsten Buch von Sarrazin im Sande.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: