Arigona

Zum Fall Arigona fällt mir eigentlich nur Grausliches ein. Das ist tiefster Stammtisch. Das ist pure Lust, voyeuristische Lust an brutaler, niederer Gewalt, die sich als gesetzeskonform verkleidet. Es ist überhaupt nicht nötig, auf den Fall konkret einzugehen. Ob illegal oder nicht, ob straffällig oder nicht, ob vorgetäuschte Depressionen oder nicht, darum geht es doch gar nicht. Es geht rein um die offenbar typisch österreichische Lust bei jeder Schweinerei dabei zu sein. Diese Lust wird von der Regierung bedient, Frau Fekter könnte genau so gut unter jeden Stammtisch kriechen und die Hetzer oral bedienen. Es wäre nicht im Mindesten so grauslich.
Sich dabei raus zu reden man halte sich an Gesetze ist reinster Hohn. In Österreich, wo jeder dahergelaufene Landeshauptmann die Verfassung mit den Füssen treten kann, wo der Beschluss, sicher nicht gesetzeskonform, schneller bei der Kronenzeitung ist, als bei den Betroffenen, eine Fekter sich noch traut das Wort Gesetz in den Mund zu nehmen, sagt ziemlich alles über diese „Dame“ aus.
Hier wird der dumbe, verhetzte, gemeine, sadistische, der letzte Dreck von Volk bedient, mit gierigem Blick auf Wählerstimmen, offensichtlich hat man, bevor man diesen Entschluss gefasst hat, Meinungen eingeholt, Postings in diversen Foren gelesen. Diese Meinungen stammen von Leuten, die vor 71 Jahren feixend am Gehsteig gestanden wären und mit gemeiner Freude das Drangsalieren der jüdischen Bevölkerung kommentiert hätten. Hier werden von der Regierung die tiefsten Instinkte überhaupt bedient, was für eine Scheisspartie!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: