Martin Graf, verschwinden Sie aus dem Parlament!!

Martin Graf, alter Herr bei den rechtsextremen Burschenschaft Olympia und dritter Nationalratspräsident, hat den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, Ariel Muzikant, angegriffen, weil der wiederum einen gewissen Kickl oder wie der heisst, mit Goebbels verglichen hat. Jetzt schreckt das „demokratische“ Österreich auf einmal auf. Warum? Ich glaube nicht, dass Muzikant Hilfe braucht, schon gar nicht gegen einen gesichtszerschnitzten Burschenschafter. Allein dass dieser Mensch auf diesen Posten kommen konnte ist eine Schweinerei und wer hat ihn dort hingehoben? SPÖ und ÖVP. Die SPÖ will ihn mittlerweile wieder los werden, die ÖVP ziert sich nocht immer. Die hatten ja noch nie Probleme und Berührungsängste, diesmal zeigen sie wenigstens sowas wie  Charakter, wenn auch für etwas grausliches. Über die SPÖ wundere ich mich schon lang nicht mehr, spätestens seit Kreisky und Peter weiss man wie antinazistisch diese Partei ist.

Martin Graf ist eine Schande, er gehört mit Schimpf und Schande aus dem Parlament gejagt, weil solche wie er in dieser Institution nichts zu suchen haben. Diese Leute sind lächerlich, gefährlich, verhetzend, ewig gestrig und passen nicht in eine moderne Demokratie. Das muss man sie spüren lassen. Man muss sie spüren lassen, dass sie sich für ihre Eistellung genieren müssen, denn ihre Eistellung ist muffig, stinkig, schimmlig und hat mit Meinungsvielfalt und modernem Humanismus so viel zu tun, Polpot mit Mutter Theresa. 

Schmeisst Martin Graf und seine Mitläufer endlich hochkantig hinaus, ohne Wenn und Aber.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: