postings

Im Standard gibt es eine Reportage über die Zwi-Peres-Chajes-Schule in Wien. Es ist einfach eine Reportage, nichts politisches, kein Nahostkonflikt, nichts. Auffallend sind jedoch die vielen antisemitischen Postings. Von ca. 120 Postings sind ungefähr 100 negativ und antisemitisch.  Warum ist das so? Warum in einer Qualitätszeitung? Warum lässt man solche Postings stehen? Wer schreibt solche Postings? Sind solche Postings ein Querschnitt unserer Gesellschaft? Wahrscheinlich würde bei einer Umfrage nicht eine solch überwältigende Mehrheit an Antisemitismus herauskommen. Vielleicht sind diese Leute durch die scheinbare Anonymität des Internet mutiger, das Internet als Ersatz zum Stammtisch, wo man ja schon immer, aber hinter vorgehaltener Hand, sagen konnte was man wollte. Ist die Möglichkeit zu posten demokratischer? Der Vorteil ist, man weiss woran man ist. Es scheint der Wirklichkeit näher zu kommen, als Umfragen, weil sich die Leute mehr trauen, oder eine geringere Hemmschwelle haben. Der Nachteil ist, dass jedermann ungehemmt von sich geben kann, was immer er will. Durch die relative Anonymität braucht sich niemand für seinen geschriebenen Schwachsinn zu genieren. Man darf sozusagen gefahrlos von sich geben, was man schon immer über Juden gedacht hat. Es macht Lust und Laune sich daran zu beteiligen, gibt neue Ideen. Es ist ganz egal wie dumm, rückhaltlos die Vorurteile sind, sie stehen da und bleiben unwidersprochen. Ein beschämender Querschnitt der Gesellschaft:

 

 Merkantilist antworten 10.03.2009 10:59

[3]bewerten melden 

 Ach, wie schön, wieder einmal ein gelungenes beispiel für integration auf der insel der seeligen…anstatt die chance zu nutzen, kindern mit migrationshintergrund die christlich-österreichische kultur näherzubringen, subventionieren wir eine schule, in der hebräisch gesprochen wird (ich meine, hebräisch ist ja eine sprache von wirtschaftlich weltbedeutendem format 😉 )

 rechterungustl09.03.2009 20:29

[14]bewerten melden 

 ?

Was will man uns jezt mit diesen Artikel sagen? Bei einer so tollen und süssen Religion, verstehe ich natürlich das die Moslems das Feld räumen mussten in Palestina.

elbart0 09.03.2009 18:40

[4]bewerten melden 

 Die Verniedlichung einer Religion, so sollte der Titel dieses Artikels lauten, welcher seinen Höhepunkt an dieser Stelle hat: „die Kinder nicht nur zu klugen Erwachsenen zu machen, sondern zu Menschen, die ihr Judentum ganz selbstverständlich leben.“ Klingt natürlich schön auf den ersten Blick, aber eine der wichtigsten Fähigkeiten, nämlich kritisch zu hinterfragen, scheint hier gehörig auf der Strecke zu bleiben.

Österreich zuerst 09.03.2009 15:15

 unnötig wie ein dritter Fuss…Religion verblödet und Religion gehört raus aus der Schule.Der Rest den es dazu zu sagen gibt, der würde so und so hier nicht veröffentlicht. Dafür bitte viele grüne Stircherl…

 René Herndl 09.03.2009 15:01

 Hier wie dort wird der göeiche Fehler gemacht:

Die Kinder werden ideologisiert, indoktriniert und auf ein ganz bestimmtes Wertesystem abgerichtet. Es ist letztlich egal, ob es ein Kopftuch ist oder eine Kippa, eine Kutte oder eine Burka, der grundlegende Wahnsinn dahinter ist der ewig gleiche, der die Menschen mit Vorurteilen und Wertvorstellungen geistig beeinträchtigt: Religion(en)! Auch, dass der Religions-Unterricht hier nicht auf Deutsch, wie in jeder österreichischen Schule, sondern auch auf Hebräisch gehalten wird, sollte für die Behörden ein Grund zum Eingreifen sein. Der Islam darf ja auch nicht auf arabisch gehalten werden, oder? Egal ob Privatschule oder nicht – gleiches Recht für alle Kinder in Österreich! Am besten keinen Religionsunterricht! 

Naeich 09.03.2009 14:16 

 Fundamentalistische Judensind mir genauso suspekt wie fundamentalistische Moslems, Christen oder sonstwas.Religion verblödet und Religion gehört raus aus der Schule.

Rinaldo Rinaldini  09.03.2009 13:5 

 verstehe ich nicht, der gute alte Standard Schreiberling Robert Misik wettert gegenReligionsunterricht in den Schulen, und hier wird uns ein suess-romantisches Bild vom Religionsunterricht vorgegaukelt. Ach ja, hab‘ vergessen: Misik wettert gegen den katholischen Religionsunterricht. Juedische Indoktrinierung von Kleinkindern ist ja erlaubt und dient der loeblichen vermittlung von Traditionswerten. Doppelter Standard. Heuchler!

 Ergates faber 09.03.2009 13:0 

 Religion in der Schule ist falsch! Egal um welche es sich handelt und wie süß es doch…laut Artikel so ist wenn jüdische Kinder ihre Religion gelehrt bekommen. Wenn islamische Kinder ihre in der Schule gelehrt bekommen ist das böse – klar – das sind ja auch die bösen.Aber es ist schön, daß jüdische Kids die Grundregeln der Apartheid gelehrt bekommen. Abseits von allen anderen nicht-jüdischen Kinder – weil mit denen zu Verkehren wäre ja lächerlich. Die rassistische Abgrenzung anderen Religionen und Völkern gegenüber scheint aber ganz normal. Geheirat darf nur weren wer Jude ist und sollte die nicht der Fall sein MUSS er/sie konvertieren. In Israel das gleiche – eine Mehrklassengesellschaft in der Araber im Bus nicht mitfahren dürfen. Kennen wir doch auch von wo – wenn wir ein wenig zurückdenken.

zensur passiert 09.03.2009 11:52 

 Wiener Schule erzieht selbstbewusste Juden! SCHRECKLICH!

Selbstbewußte junge MENSCHEN sollen sie hervorbringen, ohne religiöse Arroganz. Menschen, offenherzige Europäer im wahrsten Sinne des Wortes, dann lange nichts, nicht einmal auf besondere öst. Mentalität würde ich (Wiener) wert legen, auf keinen Fall zu Religionsfundis erziehen. Daher bin ich gegen JEGLICHE konfessionelle Schule mit der einhergehenden Abschottung gegenüber anderen und der damit verbundenen „Wir sind die Besseren!“-Mentalität!

Kontrahent1 10.03.2009 11:14

Wahrscheinlich fallen diese Kinder aberspäter im Berufsleben gehörig auf die Nase. Speziell in Österreich macht man mit DER Einstellung nicht leicht Karriere. (Eher wird man schon Aussenminister in Deutschland).

Advertisements

Eine Antwort to “postings”

  1. Vic Says:

    „…sie stehen da und bleiben unwidersprochen…“

    Gutes Stichwort, finde ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: