Verhandeln oder Bomben?

Heute schreibt Peter Huemer in der Kleinen Zeitung,

Angesichts der Elends, des Massensterbens und der Verwüstungen, die das israelische Militär anrichtet, angesichts der Bilder, die uns das Fernsehen täglich liefert, ist die Hamas auf dem besten Weg, den Propagandakrieg zu gewinnen.

Und Peter Huemer auch. Natürlich verlangt unsere westliche Betroffenheit, unser „Gutes“ im Menschen, von uns, jeden Toten zu beklagen. Warum auch nicht? Jedoch nach 18 Tagen Krieg gegen eine völlig skrupellose Terrororganisation, die Zivilisten als Schutzschild verwendet, die Schulen und sogar den Zoo vermint, die Ihre Raketen von Kindergärtendächern abschiesst, Kolaborateure erschiesst und foltert, sind knapp tausend Tote nicht sehr viel und schon gar kein Massensterben. Wobei die tausend Toten von palestinensischer Seite angegeben werden und nicht gesagt ist, wer von den tausend Hamasterroristen waren oder nicht. Etwas weiter unten schreibt Peter Huemer zwar:

Wie viele Palestinenser dabei sterben, ist für die Hamas unerheblich. Das spielt in ihrem Kalkül keine Rolle. Und außerdem: getötet werden die Menschen von Israelis. Und genau darauf kommt es an im Krieg der Bilder.

Somit wäre oberflächlich betrachtet die Ausgewogenheit wieder gegeben. Aber nur oberflächlich, denn das Wort Massensterben steht unkommentiert geschrieben und hat sein Ziel erreicht.

Und noch etwas:

Und die Blockade des Gazastreifens, nachdem dessen Bevölkerung die Hamas gewählt hat, müsste aufhören. Die Hamas ist kriminell, aber weniger korrupt als die Fatah. Deswegen wurde sie gewählt. Und wenn Israel Frieden will, wird es mit der Hamas als gewählter Vertretung verhandeln müssen. Und die aberwitzige Hoffnung aufgeben, die Hamas mit Bomben zu zerstören.

Warum die Palestinenser die Hamas gewählt haben wissen wir nicht, auch nicht Peter Huemer. Ob Hamas gewählt wurde, weil sie weniger korrupt ist oder weil sie extremer ist als die Fatah ist ein Ratespiel, oder gehört ins Reich der Unterstellungen. Was man aber weiß ist, dass Hamas die Zerstörung Israels auf ihre Fahnen geschrieben hat. Und nur zur Erinnerung: Die Nazis waren auch kriminell und sie wurden auch von der Bevölkerung gewählt und was Verhandlungen mit Kriminellen, ob gewählt oder nicht bringen, hat man spätestens nach dem Münchner Abkommen gesehen. Letztlich wurden die Nazis durch die Bomben und die Invasion der Allierten gestoppt, und heute sollte man schon mitbekommen haben, dass es unsinnig ist mit Kriminellen zu verhandeln, da sie sich nicht an Abmachungen halten


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: